Medizin-Nobelpreis 2018 Geht an Immunforscher

Tasuku Honjo und James Allison erforschten, wie sich die Körperabwehr im Kampf gegen Krebs entfesseln lässt! 

 

Doch auch der Körper des Pferdes wird, wie bei uns Menschen, ständig durch Krankheitserreger attackiert. Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze versuchen, in das System einzudringen und sich dort zu vermehren. Im Allgemeinen sind Sie und Ihr Pferd darauf vorbereitet: denn das Immunsystem wehrt diese Angriffe ab. Allerdings gibt es Zeiten, in denen das Immunsystem durch äußere Einflüsse geschwächt wird, z.B. bei Erkrankungen, Allergien, vor- oder nach Operationen, häufig einfach nur durch Stress (!), und daher ist eine Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte empfehlenswert.

 

Anders als der Mensch empfinden Pferde Stress viel intensiver, denn sie werden immer die Flucht als Strategie zum Überleben wählen. Der Körper schaltet alle nicht unbedingt erforderlichen Prozesse ab und stärkt diejenigen Funktionen, die ein erfolgreiches Flüchten ermöglichen: erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Blutdruck, schnellere Atmung, Muskelanspannung, erweiterte Pupillen, Stillstand der Fortpflanzungsorgane, Stillstand der Verdauung. In freier Wildbahn wird diese Stressantwort in der Regel durch Bedrohung durch Raubtiere oder Naturgewalten ausgelöst. In der domestizierten Haltung sind die Pferde ganz anderen Stressfaktoren ausgesetzt, wo Flucht nicht die passende Lösung ist: Leistungsdruck, Boxenhaltung, damit einhergehender Bewegungsmangel, Einsamkeit, Angst.

 

Fakt ist, unsere Pferdehaltung im Stall lässt eine für das Pferd so wichtige Flucht nicht zu, und so kann der Körper die ausgeschütteten Hormone nicht abbauen und die Stressantwort bleibt viel zu lange bestehen. Dies kann das Gleichgewicht des Körpers nachhaltig durcheinanderbringen und auf die Dauer das Immunsystem der Pferde beeinträchtigen. Pferde sind sehr sensible Tiere und besonders anfällig für Stress, daher brauchen Sie unsere Hilfe, um gesund zu bleiben. Ein starkes Immunsystem hilft dem Pferd bspw. bei gestörter Verdauung, Muskelübersäuerung, Kolikanfälligkeit oder auch bei Verhaltensauffälligkeiten.

 

Pepmori Supertonic „Basic“gilt als der ultimative Vitalstoff-Kick. Es liefert dem Pferd ein Vielfaches mehr an Nährstoffen, essentiellen Aminosäuren, Eisen, Antioxidantien, Proteinen, Zeatin, Entzündungshemmer, Kalzium, Vitamine und Mineralstoffe.

 

Wichtig: auch wenn Ihr Pferd von seinem Trainer bereits ausgewogenen ernährt wird, kann seine Ernährung mit den natürlichen Inhaltsstoffen von Pepmori noch aufgewertet werden. Denn es handelt sich nicht nur um eine hervorragende Eiweißquelle, sondern auch die enthaltenen Mineralstoffe Zink und Kalium wirken sich unterstützend auf die Muskulatur aus. Die Pepmori Wirkung zeigt sich deutlich beim Ankurbeln des Immunsystems und stellt somit die ideale Nahrungsergänzung zum Stressabbau der Pferde dar.


Download
-> hier geht es zum Datei Download
Moringa Oleifera Buch Claus Barta.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.4 KB